Zurück
xCELLigence CardioECR
 
 

xCELLigence CardioECR

Hersteller ACEA Biosciences Inc.

Artikel-Nr.: 2801190

Zubehör xCELLigence Systeme

Broschüren & Applikationen

Preis auf Anfrage

 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

 
 

xCELLigence CardioECR

Kardiomyozyten Arrhythmie- und Toxizitäts-Assays in Echtzeit

Das neue xCELLigence RTCA CardioECR System ist das erste Gerät zur simultane Echtzeit-Messung von Feldpotentialen und Kontraktion von Kardiomyozyten unter standardisierten, optimalen Zellkultur-Bedingungen. Zusätzlich zu der einzigartige Kombination von Impedanz- und Multi-Elektroden-Array (MEA) Technologie ist das Gerät mit einer integrierten Pacing-Funktion ausgestatte, mit der die Kardiomyozyten zu jeder Zeit elektrisch stimuliert werden können.
xCELLigence CardioECR - simultane Echtzeitmessungen von

Simultane Echtzeitmessungen von

  • Feldpotentialen
  • Kontraktion
  • Arrhythmien
  • Vitalität und Zytotoxizität (auch Langzeit-Effekte)

an stimulierten oder spontan kontrahierenden Kardiomyozten.

Der Schlüssel zur Aufklärung von Toxizitäts-Mechanismen

Die erprobte RTCA Technologie in Kombination mit Multi-Elektroden-Array und elektrischer Stimulierung bietet den Schlüssel zur Aufklärung von Toxizitäts-Mechanismen an Kardiomyozten.


Entwickelt zum Einsatz unter physiologischen Bedingungen in einem Standard Zellkultur-Inkubator, erlaubt das System optimal kontrollierte Assay-Bedingungen - sowohl für Kurz- als auch Langzeit-Messungen in Echtzeit.

Die platzsparende CardioECR Station ist im Inkubator untergebracht, Kontrolle und Auswertung des Experiments erfolgt über den RTCA CardioECR Analyzer und der Control Unit (Laptop-PC) außerhalb des Inkubators: Assays werden kontinuierlich und lückenlos überwacht. Die integrierte MEA und Stimulierungs-Funktionalität ermöglichen eine deutlich verfeinerte Untersuchung von Toxizitäts-Mechanismen:

  • Ionenkanal-Aktivität (Na+, Ca2+, K+)
  • Rezeptor-Aktivierung
  • Strukturelle Kardiotoxizität, Änderungen von Morphologie und Adhäsion
  • Änderungen des Metabolismus
  • Induktion von Hypertrophy

Vorteile für Ihre Forschung und Wirkstoffentwicklung

  • Simultane Messung von Feldpotentialen, Kontraktion und Zytotoxizität in Echtzeit in 48-well E-Plates
  • Komplette, kontinuierliche Datenerfassung vom Millisekundenbereich bis zu Tagen/Wochen
  • Eingrenzen von Toxizitäts- oder Wirkmechanismen bereits im Screening
  • Optimierung von Zeitpunkten für Wirkstoffzugaben und Art der Downstream Assays 
  • Vollautomatische Datenerfassung während des gesamten Experiments
  • Langzeitexperimente unter kontrollierten physiologischen Bedingungen im Inkubator
  • Kompaktes Design passend für alle Standard-Zellkultur-Inkubatoren
  • Einfaches Erstellen und Editieren von Testprotokollen in einem intuitiven User-Interface
  • Neuartige Daten-Analyse Software mit Batch-Evaluation Funktionalität

Längere Assay-Laufzeiten bieten sichere Erfassung kardiotoxischer Substanzen
Bisherige Standard-in vitro Tests fokussieren vor allem auf die Aktivität von Ionenkanälen. Dies erfolgt im CardioECR durch die sensitive Feldpotential-Messung entweder an spontan aktiven oder stimulierten Kardiomyozyten. Die Pacing-Funktion ermöglicht darüber hinaus die kontrollierte Steuerung des Schlagverhaltens der Zellen sowie eine genaue Bestimmung der Feldpotentialdauer. Darüber hinaus bietet das duale System durch die Kombination mit der Impedanz-Messung die gleichzeitige Erfassung der Kontraktion der Zellen sowie auch deren Vitalität und Morphologie. Durch die Messung unter kontrollierten Zellkultur-Bedingungen wird auch die Langzeitmessung an Kardiomyozyten problemlos möglich. Somit kann in einem System sowohl die Änderungen der elektrischen Aktivität als auch der Vitalität und Kontraktion als Maß für strukturelle Kardiotoxizität erfasst werden.

Fail Early, Fail Cheap - auch späte Toxizitäten werden erfasst

Auch sehr spät einsetzende toxische Wirkungen der getesteten Substanzen auf Kardiomyozyten werden somit zuverlässig und problemlos erfasst und nachgewiesen. Dies ermöglicht die frühzeitige Identifizierung kardiotoxischer Substazen im Sinne von "fail early, fail cheap".

Anwendungsbereiche

  • Kardiomyozyten-Aktivität (Schlagfrequenz, -dauer, -amplitude, Wirkstoff-induzierte Veränderungen/Arrhythmien u.v.m.)
  • Feldpotential-Messung durch Multi-Elektrode-Array (MEA)
  • Pacing-Funktion: 100% Stimulationserfolg über die ganze Testplatte
  • Kurz- und Langzeit-Assays in einem Experiment (Sekunden bis Tage und Wochen)
  • Sicherheitspharmakologie / Tox
  • Wirkstoff-Screening und Grudlagenforschung

Multiparameter-Messungen im Triple-Mode:

  1. Klassische Zell-Assay (Adhäsion, Vitalität, Morphologie etc.) 
  2. CARDIO-Funktionalität (Messung der spontanen oder induzierten Kontraktion von Kardiomyozyten)
  3. ECR Funktionalität (simultane Messung von elektrischen Feldpotentialen)

 

Lernen Sie das xCELLigence CardioECR jetzt genauer kennen und vereinbaren Sie eine Produktdemonstration, kontaktieren Sie uns!

Stichwort: Kardiale Sicherheit in der Medikamentenforschung

Die CIPA (Comprehensive In Vitro Proarrhythmia Assay) Initiative der FDA ist bestrebt neue Modelle zur Evaluation kardialer Sicherheit und Toxizität neuer Medikamente zu etablieren. Eine zentrale Forderung der Initiative ist es, Arrhythmie-auslösende Komponenten durch Kardiomyozyten Modell-Systeme deutlich früher im Prozess der Drug Discovery zu erkennen.

Im Rahmen der ersten Pilotstudien wurde das CardioECR Gerät in Studienlaboren erfolgreich eingesetzt.

Rechanneling the cardiac proarrhythmia safety paradigm: a meeting report from the Cardiac Safety.Research Consortium. Sager PT, Gintant G, Turner JR, Pettit S, Stockbridge N. Am Heart J.2014 Mar;167(3):292-
300.

 

 

Weiterführende Links zu "xCELLigence CardioECR"

Weitere Artikel von ACEA Biosciences Inc.
 

Hersteller-Beschreibung "ACEA Biosciences Inc."

ACEA Biosciences’ mission is to provide innovative high performance technologies that advance scientific discovery and improve healthcare.

Founded in 2002, ACEA Biosciences, Inc. is a privately owned biotechnology company that is pioneering the development and commercialization of high performance, cutting edge cell analysis instruments for life science research and clinical diagnostics.

Employing noninvasive impedance microelectrodes in automated high-throughput plate formats, our xCELLigence® Real-Time Cell Analysis (RTCA) instruments maximize the physiological relevance of data extracted from in vitro cellular assays. These instruments enable label-free, real-time monitoring of cell proliferation, cell size/morphology, cell-substrate attachment quality, and cell invasion/migration. By eliminating the time- and labor-intensive steps of traditional methods, RTCA vastly improves efficiency and overall productivity. Moreover, the flexibility, sensitivity, and reproducibility of RTCA make it a standout amongst cell-based assay platforms.

ACEA is also helping to revolutionize the field of flow cytometry by designing and producing high performance, customizable benchtop cytometers at accessible price points. By including features such as 13 fluorescence detection channels with 3 lasers, direct volumetric based cell counting, and a versatile high throughput walkaway autosampler, ACEA’s line of NovoCyte® flow cytometers is raising the bar for what is expected of benchtop machines.

 
Ihr Ansprechpartner
E-Mail: josef.freund@ols-bio.de
T +49 421 276 16 9-0
M +49 160 989 33 113
Systemkomponenten

CardioECR Station

CardioECR Analyzer

CardioECR Control Unit

E-Plate CardioECR 48